Vollautomatische Umformierung farbiger Betonpflastersteine von zwei Unterlagsplatten bei Egner + Sohn GmbH

//Vollautomatische Umformierung farbiger Betonpflastersteine von zwei Unterlagsplatten bei Egner + Sohn GmbH

Vollautomatische Umformierung farbiger Betonpflastersteine von zwei Unterlagsplatten bei Egner + Sohn GmbH

Das Familienunternehmen Egner + Sohn GmbH hat sich seit 46 Jahren der Herstellung von Betonwaren verschrieben und sich dabei auf hochwertige Produkte spezialisiert. Während der Standort Neumarkt auf die Herstellung eines umfangreichen Betonplatten- und Betonpflastersteinsortiments, wie die eigene Großpflastersteinserie Via Castello, fokussiert ist, werden am zweiten Standort in Erasbach vornehmlich Produkte für den Tief- und Straßenbau, wie Rinnen, Randplatten und Bordsteine, hergestellt. Vom ersten Tag an, im Jahr 1972, setzte Egner für dem Umlauf der Produktionslinien auf den Maschinen- und Anlagenbauer Rekers. Als unlängst die komplette Trockenseite bei einer der beiden Produktionslinien am Standort Neumarkt ersetzt wurde, ging auch dieser Auftrag an Rekers.

Eine technische Neuigkeit ist dabei die Anlage zur Umformierung von Steinlagen, mit der farbige Steine von zwei Unterlagsplatten vollautomatisch gemischt werden können. Daraus ergeben sich ganz neue Verlegebilder – und das bereits ab Werk.

Die Modernisierung des Umlaufs kann als umfangreich bezeichnet werden, schließlich umfasste das Projekt zahlreiche Anlagenkomponenten. Von der Hubleiter in der Trockenkammer bis hin zum Unterlagsplatten-Manipulator wurden alle Komponenten der Trockenseite durch Rekers erneuert.

Für den gesamten Beitrag in der BWI – BetonWerk International – 2/2019 hier klicken.

2019-02-27T15:42:37+00:00